Grüne Spargeln & Jung-Karotten auf grünen Linsen gebetet

Oh, Du schöner Frühling, da bist Du ja. Ein wenig schüchtern versteckst Du dich aber bist doch bemerkbar.

Die Tage werden länger und hoffentlich auch wärmer, alle meine Zellen sehnen sich nach den wärmenden Sonnenstrahlen, was mir ein Lächeln in mein Gesicht zaubert.

Alles erwacht aus dem Winterschlaf, alles blüht, das Leben beginnt und der Kreislauf schliesst sich mit der Natur.

Wichtig ist es, dafür ein gutes Gerüst aufzubauen, ein Fundament für unsere Gesundheit. Eine ausgewogene Ernährung, die aus vielen frischen Gemüsesorten wie auch Früchten besteht, möglichst unverarbeitet. Das wichtigste ist eine innere seelische Balance, bewusst dies tun was mich glücklich macht. Dies festigt das Innere ungemein und lässt einem nicht gleich aus der Bahn werfen. Wie ich immer so schön zu sagen pflege: Seelenhygiene praktizieren, auch Zeit zum Aufräumen nehmen – alles Alte muss raus! Alles unversuchte, alles was man sich nicht getraut, gerade jetzt ist der Zeitpunkt gekommen – tu’ es! Jetzt oder nie, denn schlafen können andere!

Unser Körper ist hier ein Paradebeispiel. Wusstest Du, dass die Zellen sich alle Stunden erneuern wie all unsere Organe auch? Wir haben sozusagen immer wieder ein neues Organ in uns. Wie jetzt? Ja, glaub es mir, unser Körper ist ein Wunderwerk.

Grünerspargel- Karoten LInsen 01

 

Mit meiner Kleinen Hand in Hand spazierend durch den Gemüsemarkt, macht mir riesen Freude wie auch ihr. Denn es gibt hier viel zu entdecken: Frisches Gemüse, Obst, eine ältere Frau in ihrem kleinen Anhänger, der mit ihren herrlich frischen selbstgebackenen Broten bestückt ist. Das macht meiner Kleinen mächtig Eindruck, und sie durfte sich dann auch ein Brötchen aussuchen. Die Auswahl fiel auf das herzig aussehende Häschen! An diesem pickte sie genüsslich umher und biss vergnügt rein. Ja, an so einem Markt am frühen Morgen ist schon viel los. Nette charmante Verkäufer wie der Italiener, der kurzerhand dich um den Finger wickeln kann, indem er dich von seinem Pecorino probieren lässt und dir gleichzeitig exakt ein Käsestück zugeschnitten hat, bevor es ihm dann in den Sinn kommt zu fragen, ob du dann eigentlich eines willst. Kann man dazu nein sagen? Der Gute wusste irgendwie, dass mein guter Mann denjenigen doch so gerne hat. „Gut, nehme ich!“ Das war meine unumwundene Antwort, worauf er mir schön verpackt und mit einem herzlichen Grazie Seniora den Käse überreichte, den ich dann in meine Tasche steckte. Mama kommt zum Schluss auch noch auf ihren Genuss. Eine Marktgasse lang haben die Floristen und Gärtnern ihre Stände, einer schöner als der andere. Schlendernd geh’ ich von Stand zu Stand und pick mir das raus was mir gefällt. Oh toll! Frische Ranunkeln, das grösste Schleierkraut, einige Olivenzweige und natürlich Eukalyptus darf nicht fehlen.

Vollgepackt mit wunderschönen Blumen, hoffend meinem Mann eine Freude zu machen mit dem Käse und mich dabei nicht zu verplapperen, dass ich mir von diesem netten, charmanten Italiener gekonnt was aufschwatzen liess, ein glückliches Kind, das weiterhin sein Häschen, welches unterdessen keins mehr war, auseinander nahm und meine frischen grünen Spargeln sowie Jung-Karotten bei mir zu wissen, machte ich mich zufrieden nach Hause auf. Dort habe ich euch genau mit jenen Spargeln und Jung-Karotten ein super einfaches Rezept für euch kreiert – seid gespannt!

Grünerspargel- Karoten LInsen 06Grünerspargel- Karoten LInsen 08

 

Rezept

Für das Ofengemüse

  • 1         Bund Jung-Karotten
  • 1 kg    Grün Spargeln
  • 500 g  Blaue Kartoffeln (kannst auch Frühlingskartoffeln nehmen)
  • 3-4      Schalotten
  • 4 EL    Apfelessig
  • 4 EL    Olivenöl
  • Ein paar Stängel Thymian
  • Salz und Pfeffer

 

Grüne Linsen

  • 300 g  Grüne Linsen
  • ½        Zwiebel
  • 6 dl     Gemüsebrühe
  • 2 EL    Olivenöl

 

Tahini-Joghurtsouce

  • 200 g  Naturjoghurt
  • 2 EL    Thaini
  • ½        Zitrone davon der Saft
  • Zum Würzen Pfeffer, Salz und edelsüssen Paprika

 

Grünerspargel- Karoten LInsen 10
Grünerspargel- Karoten LInsen 12

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. An den Spargeln nur die Enden abschneiden. Die Karotten gut waschen, nicht schälen, halbieren und die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden in vorgeöltes Backblech legen. Schalotten schälen und ebenfalls halbieren. Die Thymianzweige zu den grünen Spargeln, den Jungen-Karotten und die Kartoffel dazu geben. Das Ganze mit Olivenöl und Apfelessig beträufeln und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Danach für ca. 30 Minuten im Backofen schmoren.
  2. Gib in einen mittleren Kochtopf Olivenöl und erhitze es auf höchster Stufe. Füge die geschnittenen Zwiebeln bei und dünste sie glasig an. Anschliessend die grünen Linsen beigeben und mit andünsten. Lösche alles mit der Gemüsebrühe ab und lass es gut einkochen.
  3. Für das Thaini-Jughurt mischt du alle Zutaten zusammen, nach belieben abschmecken und in ein Schüsselchen geben. Ich habe zuerst die grünen Linsen auf ein Serviertablett gegeben, dann die grünen Spargeln sowie die Jung-Karotten darauf drapiert und zu guter Letzt Thymianzweige darauf verteilt – servierfertig war das Ganze. Schmeckt super mit dem Thaini-Joghurt. Sehr erfrischend, ein einfaches und dennoch gutes Gericht.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen wunderschönen Frühlingsanfang.

 

Grünerspargel- Karoten LInsen 13

Eure Jennyfer

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare zu „Grüne Spargeln & Jung-Karotten auf grünen Linsen gebetet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s