KARTOFFEL-KAROTTENPUFFER MIT RADICCHIO-ORANGENSALAT & POCHIERTEM EI

Hui! Klingt nach was Aufwändigem – so viele Komponenten auf einmal? Sieht zuerst nach viel aus, ich kann Euch beruhigen, ist es nicht! Ich mag’s ja bekanntlich frisch und selbstgemacht, wo man noch so richtig mit den Händen arbeitet. Am liebsten koche ich saisonal und achte auf regionale Produkte. Die Eier hole ich immer bei meiner ehemaligen Nachbarin, die einen Hofladen führt. Auch schaue ich auf saisonale Produkte und verwende gerne zu dieser Jahreszeit Wintergemüse wie zB. Kartoffeln, Karotten, Wurzelgemüse eben. Gut, der Radicchio ist aus Italien, wie auch die Orangen. Aber ich achte sehr wo ich was einkaufe. Am liebsten bin ich auf Gemüse-Märkten, bei denen sich die Bauern oder Marktverkäufer noch Zeit nehmen für einen. Auch die Stimmung ist eine andere. Jeder wartet geduldig bis er dran kommt; nicht wie im Laden mit dem Einkaufswagen-Gedränge oder Schupsen.

Kartoffel puffer 02 2

Da ich jede Woche einen Menüplan erarbeite und einmal in der Woche einkaufe, erspart mir das viel Zeit und vor allem Geld. Und das wichtigste, ich werfe kaum was weg. Mir ist es wichtig meinen Kindern einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln vorzuleben. Und einmal in der Woche gibt es ein Resteessen, bei dem sich jeder was nach Lust und Laune aussuchen kann. Oder mein lieber Göttergatte lässt seinem Talent, die Resten neu zu kombinieren, freien Lauf. Ich finde es so oder so eine gute Sache und man achtet das Essen umso mehr.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude beim Nachkochen! Oder, ich konnte hier einem anderen Mami einen guten Menü-Tipp, welches gerade auch nicht wusste was sie heute kochen soll.

 

Rezept

 

Kartoffel-Karottenpuffer

  • 1 kg    Kartoffeln
  • 500 g  Karotten
  • 1 St.    Frühlingszwiebel
  • 2 EL    Mehl
  • 2 St.    Eier

Nach belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Radicchio-Orangensalat

  • 2 St.    Radicchio
  • 2 St.    Orangen
  • Für das Salatdressing

 

  • 8 EL    Olivenöl
  • 4 EL    Apfelessig
  • 1 St.    Orange davon den Saft
  • 1 TL    Honig
  • 1 St.    Knoblauchzeh gepresst
  • Würzen mit Salz und Pfeffer.

 

Pochiertes Ei

  • Eier so viele Du brauchst.
  • Genügend Wasser in einer kleinen Pfanne.
  • Ein wenig Salz und Essig.

Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln und Karotten schälen und mit einer Bircherraffel in einer Schüssel fein raffeln. Gib die geraffelten Kartoffeln und Karotten in ein Geschirrtuch und drücke den ganzen Saft aus, schütte den Saft weg und gib die ausgedrückten Kartoffeln und Karotten in die Schüssel. Füge nun fein geschnittene Frühlingszwiebeln, Eier und Mehl dazu. Würze alles gut mit Salz und Pfeffer und mische alles gut zusammen. Gib Olivenöl in eine Bratpfanne und lass das Öl heiss werden. Nimm eine kleine Handvoll Kartoffel-Karottenmasse und drücke es leicht in die Bratpfanne. Brate die Kartoffel-Karottenpuffer bei niedriger Hitze auf beiden Seiten goldbraun an.
  2. In dieser Zeit wo die Kartoffel-Karottenpuffer braten, kannst Du den Salat vorbereiten! Wasche den Radicchio und schneide ihn in Streifen, bevor du diesen in eine Schüssel gibst. Die Orangen schälen und filetieren. Die Filets in die Salatschüssel zum Radicchio geben. Für das Salatdressing Olivenöl, Apfelessig, Honig, Orangensaft und gepressten Knoblauch verwenden, welches alles in einer kleinen Schüssel gut vermischt und mit Salz und Pfeffer abschmeckt wird. Die Salatsauce über die Orangen und den Radicchio träufeln, gut vermengen und einziehen lassen.
  3. Für das pochierte Ei brauchst Du eine kleine Pfanne, die mit genügend Wasser gefüllt sein sollte. Lass das Wasser aufkochen und gib dann Salz und ein wenig Essig dazu. Aber das Wasser darf nicht kochen (sprudeln), sondern lediglich sieden. Nimm, sobald es soweit ist, einen Kochlöffel und rühr damit in der Pfanne herum bis ein kleiner Wirbel entsteht. Anschliessend kannst Du das Ei aufschlagen und vorsichtig in das siedende Wasser beigeben. Lass das Ei etwa 5 Minuten im Wasser bis sich das Eiweiss um das Eigelb geschlungen hat. Danach kannst du das fertige Ei mit einer Schaumkelle aus der Pfanne nehmen. Nun kann nach Belieben angerichtet werden. Ich habe zuerst den Salat gebettet, dann mit den Kartoffel-Karottenpuffern ein Türmchen darauf gemacht und zu guter Letzt das pochierte Ei auf das Türmchen drapiert. Deko gefällig? Mit frischer Petersilie oder Sprossen (z.B. Kressespross) farblich abrunden – wie Du eben magst. Das Schönste kommt aber noch: wenn man das pochierte Ei mit dem Messer aufsticht, läuft das wunderbare Eigelb runter.
    Ich sage es euch: Mit all diesen Komponenten zaubert Ihr euch ein echt tolles Gericht!

 

Kartoffelpuffer 01

Ich Wünsche Euch alles Liebe.

 

Eure Jennyfer

 

cropped-logo-ramblinwomen-rund 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s