INGWER – CURCUMA APFELPUNSCH

Korcuma-ingwerunad apfelpunsch 02

 

 

Schön ist es durch den geheimnisvollen Wald zu spazieren, eingepackt in warmen Jacken und mit meiner Kamera in der Hand, um die Momente und das Licht einzufangen. Es hat wenig Schnee, wie „Puderzucker“ liegt er über der Landschaft, die Sonne scheint durch die Bäume und man sieht die Strahlen durchscheinen. Ein kühler Wind bläst uns ins Gesicht und wir bekommen schöne rote Bäckchen. Gemeinsam, Hand in Hand, stapfen wir durch den schönen Wald.

 

Nach so einem langen Waldspaziergang mit meinen zwei Mädchen, wo es doch so kalt ist draussen, brauchen wir was, um uns aufzuwärmen und zu stärken.

 

Einen feinen Ingwer-Curcuma-Apfelpunsch, mit ganz tollen Eigenschaft, nicht nur weil er so gut schmeckt und uns von innen wärmt, sondern auch weil er unser Immunsystem stärkt.

Korcuma-ingwerunad apfelpunsch 03

Da wäre die Wunderwurzel Curcuma mit ganz tollen Eigenschaften, die gegen folgendes wirkt oder auch betreffendes bewirkt:

  • Erkrankungen und Probleme rund um den Darm.
  • Entzündungen
  • Diabetes
  • Gallen- und Leberbeschwerden
  • Erkältungen, grippale Infekte
  • Immunsystem stimulierend
  • gegen Müdigkeit und Erschöpfungszustände

Ingwer, der super Alleskönner und seine Eigenschaften, wie die positive Wirkung gegen:

  • Erkältung/Grippaler Infekt
  • Übelkeit
  • Schmerzen/Migräne
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Chronischer Husten/Bronchitis

 Apfel oder Apfelsaft und seine Wirkung:

  • Entzündungshemmend
  • Diabetes
  • stärkt   den Herz /Kreislauf
  • schützt die Leber
  • reguliert den Säure-/ Basenhaushalt
  • Verdauung

 

 

       Rezept  

  • 1 Liter Apfelsaft trüb
  • 2 Knollen Curcuma
  • 1 Daumen dicker Ingwer
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Nelken
  • ein wenig gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Sternanis

 

Zubereitung:

  1. Zuerst gibst Du in einen Behälter 200 ml Apfelsaft, die zwei Knollen Curcuma (nicht schälen), einen Daumen dicken geschälten Ingwer, zum Schluss noch ein wenig gemahlenen Pfeffer in den Behälter beigeben und mit einem Food Prozessor durchmixen. Wieso Pfeffer? Weil der Pfeffer die Curcuma-Wurzel in der Wirkung unterstützt und sich besser entfalten kann. Dank des Stoffs des schwarzen Pfeffers, dem Piperin.
  2. Den Rest des Apfelsafts in einen Topf geben, Zimtstangen, Nelken und Sternanis sowie den gemixten Curcuma und Ingwer hinzufügen und dann aufkochen. Auf die Seite stellen und 10 min. ziehen lassen. Danach durch ein Sieb sieben und in schöne Gläser oder Tassen abfüllen. Für die Dekoration oder um dem Ganze einen farbigen Akzent zu geben, die Kerne von einem Granatapfel, aus Scheiben einer Kaki Frucht gestochene Sterne oder einen Rosmarin-Stängel in das Glas/Tasse geben. Ich habe natürlich gleich alles ins Glas gegeben und es ist ein echter Hingucker geworden.

Korcuma-ingwerunad apfelpunsch 04

Ich stoss’ mit Euch Lieben an und wünsche euch ein gutes und schönes Jahr.

 

Eure Jennyfer

logo-ramblinwomen-rund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s