SELBSTGEMACHTES KOKOSMILCH-JOGHURT MIT FEIGEN-GRANOLA

Ach, ich liebe den Herbstbeginn. Wenn sich die Blätter in allen Farben färben und von den Bäumen fallen und es so schön raschelt, wenn man über die Blätter geht. Sich die Nebelschwade wie eine Decke auf die Felder und den Strassen niederlegt und das ganze Land zudeckt. Und es in den Gassen der Stadt nach heissen Marronie riecht, überbekommt mich ein wohliges Gefühl von Wärme. Mmh.. so herrlich wie das duftet. Wenn die Sonne durch die farbigen Blätter scheint und es sukzessive kälter wird, dann weiss ich, eine neue Jahreszeit ist angebrochen.

Man darf dankbar sein für den Sommer, denn wir hatten wunderbare warme Tage und eine schöne Zeit. Jetzt ist die Zeit für Tage in den warmen vier Wänden und um sich in warme Pullis zu hüllen. Zeit sich in der Küche zu verweilen, zu backen und allerlei ausprobieren mit den wunderbaren Sachen, die der Herbst so mitbringt. Draussen bei einem Spaziergange die letzten warmen Sonnenstrahlen einfangen, und die frische kalte Luft einatmen. Ich schlisse die Augen, spüre die Sonne auf dem Gesicht und mich bekommt eine innere Zufriedenheit. Ach, wie ich den Herbst mag!

Cocos-Joghurt 8

Ich bring euch ein Schälchen Glück, was so wunderbar luftig, leicht und samtig daher kommt: Mein selbstgemachtes Kokosmilch-Joghurt, wobei das knusprige, nussige Granola mit getrockneten Feigen dazu nicht fehlen darf. Gekrönt mit wunderbaren, frischen Feigen, die mit Honig beträufelt sind. Ein super vollwertiges Frühstück und völlig einfach zu machen. War ich doch früher kein Frühstücker und immer schnell, schnell mich fertig machend kurz darauf schon auf dem Weg zur Arbeit, und bei Gelegenheit noch schnell einen Kaffee to go! Für mich Heute unvorstellbar. Ich musste lernen mir die Zeit dazu zu nehmen und auch lernen richtig zu essen. Dies, weil irgendwann der Körper streikt und man in ein Ungleichgewicht gerät. Ich brauche mein tägliches Frühstück mehr denn je. Es gibt so unendliche viele leckere Frühstücksrezepte und dies will ich nicht mehr missen in meinem Leben. Denn unser Körper braucht die Energie für all die Projekte oder Aufgaben, die man zu meistern hat im Alltag. Ich lieb es ja den Morgen in Ruhe zu beginnen und mit einem vollwertigen Frühstück, was mich satt macht, gemütlich mit meiner Kleinen am Tisch zu sitzen. So auch genüsslich das feine Kokosmilch-Joghurt löffeln und meiner Kleinen beim Brabbeln zuhören . Ja, einfach herrlich!! So in den Tag zu starten, ohne Stress.

Ich hoffe, Ihr habt auch Lust bekommen auf das selbstgemachte Kokosmilch-Joghurt und dem Granola. Schön! Dann mal los und ich wünsche euch ganz viel Spass bei der Zubereitung.

Bis bald und seid gut zu euch selbst.

Cocos-Joghurt 20

 

 

Rezept

 

Kokosmilch-Joghurt :

° 500 ml Kokosmilch

° 1 EL Ahornsirup oder Kokosblütenzucker, Honig, Agavendicksaft – wie Ihr mögt

° 2 TL Agar Agar

° 1 TL Probiotikum

 

Feigen-Granola:

° 100 g Pecannüsse

° 100 g Mandeln

° 50 g Kürbiskerne

° 50 g Sonnenblumenkernen

° 80 g Haferflocken

° 1 Prise Salz

° 1 TL Zimt

° 2 EL Honig oder Ahornsirup

° 2 EL Kokosöl

° getrocknete Feigen

 

Zubereitung 

  1. Bereite 2-3 Weckgläser oder Marmeladengläser vor. Die Gläser in ein Topf mit Wasser geben und aufkochen; dies zum Sterilisieren. Danach gut abtrocknen und bereitstellen.
  2. Die Probiotikum* in 100 ml Kokosmilch auflösen. Die restliche Kokosmilch in einem Topf erhitzen, nicht aufkochen! Das Agar Agar und den Ahornsirup oder Honig darin   auflösen. Die Kokosmilch abkühlen. Die max. Temperatur darf beim Erhitzen höchstens 38 C° betragen.
  3. Die lauwarme Kokosmilch zur Kokosmilch mit dem Probiotikum geben und gut umrühren.
  4. Die Kokosmilch in die Weckgläser oder Marmeladengläser füllen, die Deckel drauf legen (nicht verschlissen). Die Gläser in den Backoffen stellen! Aber den Offen nicht einstellen. Das Kokosmilch-Joghurt 10-12 Stunden im geschlossen Offen stehen lassen. Je länger desto säuerlicher wird der Joghurt.
  5. Das Joghurt nach 10 -12 Stunden aus dem Offen nehmen gut durchrühren. Danach in den Kühlschrank stellen.

 

Tipp: Das Kokosmilch-Joghurt hält sich max. 5 Tage im Kühlschrank. Wer kein Probiotikum* hat kann auch 2 EL Naturjoghurt verwenden, ist dann aber für Allergiker nicht geeignet.

*Probiotika sind in Reformhäuser, Apotheken oder Drogerien erhältlich.

  1. Für das Granola alle Nüsse kleinhacken, alles in eine Schüssel geben. Kokosöl in einer Pfanne schmelzen, über die Nussmischung geben, Honig, Zimt und Salz gut vermengen und auf einem Backblech gut verteilen. Bei 180C° Umluft 20 Minuten backen, rausnehmen und gut auskühlen lassen. Feigen kleinschneiden und ins ausgekühlte Granola geben und in ein gutes verschliessbares Behältnis geben .

Cocos-Joghurt 17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s